Über uns

Weiterbildung

Internationales Weiterbildungs-Curriculum
Therapie von Essstörungen

Dieses Curriculum ist das erste deutschsprachige Curriculum für die Therapie von Essstörungen und wird seit dem Jahr 2000 angeboten. Es ist eine interdisziplinäre, schulenübergreifende und postgraduale Weiterbildung und dient der störungsspezifischen Spezialisierung auf die Behandlung von Essstörungen.

Lehrinhalte & Ausbildungsziel

  • Vermittlung von fundierten Kenntnissen in der Diagnose, Therapie & Prävention von Essstörungen

Die Ausbildungsinhalte des Gesamt-Curriculums umfassen u.a. Diagnosekriterien, Häufigkeit & Risikofaktoren, Spezielle Risikogruppen, Behandlungsleitlinien, Erstkontakt, Krankheitsverleugnung & Therapiemotivation, Somatische Aspekte, Notfälle, Symptombezogene Therapie, Pharmakotherapie, Therapieziele, Entwicklungsaspekte, Selbsthilfe & stepped-care-approach, multiprofessionelle Zusammenarbeit, Männer, Familien- & Paartherapie, Schulenspez. vs. allg. Psychotherapie von Essstörungen, Verlauf & Prognose, Prävention, Diagnose & Therapie der Adipositas.

Zielgruppe

  • Klinische PsychologInnen oder PsychotherapeutInnen (in Ausbildung oder eingetragen), ÄrztInnen & FachärztInnen (in Ausbildung oder approbiert), ErnährungswissenschaftlerInnen, DiätologInnen u.a.

Approbation

Approbation des Gesamt-Curriculums: Österr. Ärztekammer (ÖÄK) für das Diplom-Fortbildungsprogramm (DFP); Österr. DiätologInnen; Österr. Gesellschaft für Essstörungen (ÖGES); Fortbildungsveranstaltung gemäß dem Österr. Psychologengesetz. Für die Approbation in Deutschland, Schweiz, Südtirol, Liechtenstein oder Luxemburg muß mit dem Zertifikat bei den jeweiligen Berufsverbänden eingereicht werden.

Dauer & Ort

Beginn:voraussichtlich 2011/2012, ca. monatliche Wochenendblöcke, Termine auf Anfrage
Kurs I: insgesamt 100 Stunden (6 Wochenendblöcke freitags & samstags)
Kurs II: insgesamt 100 Stunden (6 Wochenendblöcke freitags & samstags)
Ort: Salzburg, Österreich

TeilnehmerInnenzahl

  • Begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Einlangens berücksichtigt. Unterricht überwiegend in deutscher Sprache. Das nächste Curriculum wird ab 16 TeilnehmerInnen durchgeführt; max. 25 TeilnehmerInnen.
    Anmeldung ab sofort möglich.
  • Gesamt-Curriculum: schriftliche Abschlussarbeit, Kolloquium & Zertifikat. Kursbesuchsbestätigung für Kurs I.

Leitung des Curriculums

  • Prof. Günther Rathner: Univ.-Prof. für Medizinische Psychologie, Psychotherapie & Psychosomatik; Psychotherapeut (Systemische Familientherapie, Klientenzentrierte Psychotherapie, Lehrtherapeut der Milan School of Systemic Family Therapy), Klinischer & Gesundheitspsychologe; Supervisor, Consultant, über 30jährige Erfahrung in der Diagnose, Therapie & Erforschung von Essstörungen bei Jugendlichen & Erwachsenen; Gründer & Leiter der Spezialambulanz Essstörungen an der Univ.Klinik f. Kinder- & Jugendheilkunde Innsbruck (1984-2002), Gründer & Obmann d. Netzwerk Essstörungen/Innsbruck seit 1990; Präsident der Österr. Gesellschaft f. Essstörungen (ÖGES) seit 2000; wissenschaftlicher Leiter von 18 Internationalen Kongressen Essstörungen in Alpbach/Ö; Convenor & wissenschaftl. Leiter ECED Innsbruck 2005, 9th General Meeting of the European Council on Eating Disorders (ECED).

Ausbildungsteam

Führende internationale ExpertInnen der Therapie von Essstörungen, u.a.

  • Prof. Gerald Russell, Emeritus Prof. of Psychiatry, Institute of Psychiatry, London, UK
  • Prof. Ulrike Schmidt, Institute of Psychiatry, London, UK, Co-Leader des Eating Disorder Unit
  • Prof. Andreas Karwautz, Univ.Klinik für Kinder- & Jugendneuropsychiatrie, Wien
  • Prof. Martina de Zwaan, Univ.-Klinik f. Psychiatrie & Psychotherapie, Erlangen, Deutschland

Information (Curriculum-Programm) & Anmeldung:

Univ.-Prof. Dr. Günther Rathner
Medizinische Universität Innsbruck
Univ.Klinik für Medizinische Psychologie & Psychotherapie
c/o Netzwerk Essstörungen
Templstraße 22
A-6020 Innsbruck
Österreich

Telefon +43-512-57 60 26
info@netzwerk-essstoerungen.at
Fax +43-512-58 36 54

Anmeldeformular (doc)